Adrian Waschow

Kameramann

Adrian ist gebürtiger Spandauer und seit mehr als 18 Jahren im Filmbusiness tätig. Angefangen in der Postproduktion, konnte er mit der Zeit Erfahrungen vor, hinter und neben der Kamera in Kino- TV- und Imagefilm-Produktionen sammeln und seine Fähigkeiten vom Schnitt über Kamera bis hin zu Regie und Produktion erfolgreich ausbauen. Dank seiner mehrjährigen Erfahrung im Filmtechnikverleih kennt er sich bestens in allen technischen Bereichen des Setalltags aus. Film ist seine Leidenschaft und er sieht im Filmemachen nicht nur einen Beruf, sondern seine Berufung.

Andrea Drost

Frisuren

Ich bin Andrea und seit 22 Jahren Friseurin. Nach meiner 3 jährigen Lehre arbeitete ich noch weitere 8 Jahre in diesem Salon, bis meine Familie, mit mir, in die wunderschöne Schweiz zog. 

Meine Familie, das sind mein Mann René , unsere Zwillinge Mauricé und Fabien und unsere Hunde Sidney und Astrid. Wir sind hier sehr glücklich und froh willkommen zu sein. Nach 3 Jahren in einem Salon in Liechtenstein, habe ich die -Haarspalterei - eröffnet und darf mich dort so richtig kreativ ausleben. Meine Gäste sind ein breit gefächertes Publikum. Von der Dame im besten Alter, den farbenfrohen crazy People bis zum Kindergarten Kind. 

Durch meinen Salon lerne ich täglich wundervolle Menschen kennen und darf nicht nur an Ihnen sondern auch mit Ihnen an tollen Projekten arbeiten. Ob Musical, Theater, Oper, Ballett oder sogar Liveshows. Es ist jedesmal aufregend und interessant.

Und jetzt darf ich an diesem tollen Film teilhaben. Das gibt eine gute Würze zu meinen täglichen Arbeiten. So lerne ich nicht nur bei Seminaren und Kursen, welche ich regelmässig besuche, sondern auch in dem ich in verschiedenen Stücken und Welten eintauche. 

Mit grosser Neugier und voller Leidenschaft schaue ich weiter in die Zukunft und hoffe noch sehr viele fabelhafte Erfahrungen machen zu dürfen. 

Wir dürfen gespannt sein.....

Annika Feldges

Maske

mein Name ist Annika Feldges und ich bin verantwortlich für die Maske bei “Der Liechtenstein“. Als selbständige Maskenbildnerin bin ich seit 2012 in der Filmbranche tätig.

Wie viele habe ich mit kleineren Filmen und Werbeprojekten angefangen um das gelernte in die Praxis umzusetzen, die Technik zu verbessern aber auch um Kontakte aufzubauen.

Im Jahr 2016 habe ich dann angefangen für Fernsehproduktionen zu arbeiten und konnte so mein Portfolio nochmals erweitern.

Das spannende an "Der Liechtenstein" ist für mich die vielseitige Maskenarbeit und die interessante Geschichte die hinter dem kleinen, aber Facettenreichen Land steht.

Sollte ich nicht gerade das Eichenmännle oder die Grasmutter schminken, bin ich hauptsächlich in Köln für TV- Produktionen und Fotoshootings unterwegs.

Kristina Sprenger

Maske

Mein Name ist Kristina, ich bin selbstständige Visagistin und kreativer Kopf aus Liechtenstein. Ich arbeite in meinem Studio in Triesen oder direkt bei meinen Kunden vor Ort.

Mit ganz viel Herzblut, Engagement und Einfühlungsvermögen arbeite ich als Make-up Artistin, Maskenbildnerin und Bodypainterin. Egal ob Business-Shooting, Hochzeiten, Babybauch, Henna-Tattoo und vieles mehr, die Arbeit mit dem Menschen ist das, was meinen Beruf so einzigartig macht. 

Es war für mich eine wunderschöne Möglichkeit bei dem Film „Der Liechtenstein“ mitzuwirken. Ich bin in Liechtenstein gross geworden und fühle mich hier zu Hause. 

Das Land ist mir vertraut und es ist schön, die einzelnen Orte die mann kennt, in einem Film zu sehen. Ich kann in meinem sehr kreativen Beruf immer wieder Fantasien und Geschichten ein Gesicht geben, doch das ich am morgen früh am Set mit dem „Liechtensteiner-Dialekt“ begrüsst werde und auf Kinder und Menschen treffe die ich kenne und mit denen ich grossgeworden bin, dass ist einzigartig. 

Es ist ein tolles Projekt das mir am Herzen liegt und ich gerne daran zurück denke. 

Charline Nethe

Maske

Es war schon recht früh mein Traum Visagistin zu werden. 

Voraussetzung dafür war jedoch eine Friseur und Kosmetik Ausbildung. Nach Abschluss der Schule entschied ich mich daher die Kosmetikausbildung zu erlernen, die ich mit beenden der Ausbildung noch ein weiteres Jahr zur praktischen Festigung ausübte. Danach machte ich mich selbständig und beschloss 

Ende des Jahres 2016 meine Ausbildung zur Make Up Artistin, Visagistin und Haarstylistin zu machen.Um bei meinen Kunden und auch bei einem tollen Film (Der Liechtenstein) den Pinsel schwingen zu dürfen. Eure Charly

Marianne Wögerer

Kostüme

Mit Marianne fanden wir eine wundervolle Ergänzung für unser Team. Sie liebt es kreativ zu sein und wollte unsere Kinder und unser Projekt gerne mit ihren liebevoll geschneiderten Kostümen unterstützen. Wir sind so dankbar für die vielen Stunden die sie für uns aufgebracht hat und die wundervollen Kostüme die dabei entstanden sind.

Marco Seyer
Kameramann

Marco Seyer arbeitet seit 2003 als Kameramann, Editor und Konzeptionsleiter für TV-, Werbe- und Musikproduktionen. Zu seinen Auftraggebern gehörte unter anderem ODF-Fernsehen aus Brandenburg, der Friedrichstadt-palast und SKY SPORT. Seine langjährige Erfahrung an der Kamera, seine Musikalität und sein Blick für Details geben ihm die Möglichkeit Bilder kreativ und dem Genre entsprechend zu montieren. Aufgrund seiner dramaturgischen Arbeiten gehört bei 900seconds auch Regieassistenz zu seinem Aufgabenbereich.

Stefan Blahut

Kameramann

Stefan Blahut (36), geboren in der Slovakei entscheidete sich 2001, nach seinem Interier-Design Studium seine Heimat zu verlassen um die Welt zu erkunden. Als erstes brach er nach London auf, wo er die nächsten 10 Jahre lebte und arbeitete. Von London aus hat er die halbe Welt bereist und entschied sich dann nach Berlin umzuziehen.

In Berlin angekommen hiess es dann nicht nur neue Stadt, sondern auch ein neues Leben. Schon lange zuvor hat er seine Leidenschaft für das bewegte Bild entdeckt und nun setzte er sein Traum um, und wurde Kameramann.

Am liebsten dreht Stefan Dokumentarfilme, weil die Herausforderung die Wirklichkeit, echte Menschen mit wahren Geschichten und authentischen Gefühlen filmisch umzusetzen, immer noch am größten ist. Zur Zeit arbeitet er sehr viel mit dem Gimble, möchte sich aber demnächst viel mehr mit Steadycam beschäftigen.

René Nicklaus

Tonmeister

Mach dein Hobby zum Beruf, haben sie mir gesagt!

Nach abgeschlossener Ausbildung zum Dachdecker habe ich die Musik „Mein Hobby“ zum Beruf gemacht und 2010 ein Diploma zum Audio Engineer in Köln an der SAE abgeschlossen. Eigentlich war es immer die Begeisterung zur Musik... doch seit dem arbeite ich fast  ausschließlich als Ton-Mensch für Film & Fernsehen. In dieser Zeit habe ich diverse Spielfilme in Deutschland und auch im Ausland begleitet. Englisch, Spanisch, Schweizerdeutsch, kein Problem.

Neben meiner Tätigkeit als Tonmann für Film habe ich auch viele Dokumentar-, Image-Filme und Werbung vertont. Seit ca. zwei Jahren betreue ich eine befreundete Band und mische diese bei ihren Live Auftritten.

Und da ist wieder das Hobby zur Musik;-)  

Janine Graf

Fotografin

Gegen Ende ihrer Schulzeit arbeitete sie fast zwei Jahre in jeder freien Minute in einem Kindergarten. Danach machte sie ein Praktikum als Grafikerin, bevor sie mit ihrer Lehre als Keramikmalerin starten konnte. Dazu besuchte sie die Kunstschule in Zürich und ging nach ihrer Ausbildung ins Ausland, um sich weiterzubilden.

Schon immer war die Fotografie ihre grosse Leidenschaft. Durch die Teilnahme an diversen Workshops und Kursen, hat sie ihren Blick für den richtigen Moment entwickelt. Janine ist auch Mitglied im Fotoclub Spektral. www.jgraf-foto.li

Rachel Schädler

Frisuren

Nach meiner Ausbildung als Damen- und Herrenfriseurin absolvierte ich eine Visagisten Ausbildung in Zürich. Nach meiner Ausbildungszeit arbeitete ich noch 3 weitere Jahre im Salon bei dem ich auch meine Lehre abgeschlossen habe. Mein Schritt in die Selbstständigkeit fing mit der sogenannten Stuhlmiete in einem anderen Salon an. Nach

weiteren 2 Jahren, entschied ich mich zusammen mit meiner Arbeitskollegin ein eigenes Geschäft aufzubauen. Heute gibt es unserenSalon „Coiffeure Kopfgarage“ in Triesen schon über 7 Jahre. Ich bin froh diesen Schritt gemacht zu haben. 

Neben meiner selbstständigen Tätigkeit bilde ich mich regelmässig an Kursen oder Messen z.B. in Zürich, Düsseldorf weiter um immer auf dem neusten Stand zu sein. Meine besten Erfahrungen machte ich in Chicago und London bei einem Weiterbildungsseminar. Dabei hatte ich mit international tätigen Haarkünstlern zu tun welche mir neue Techniken sowie auch neues Fachwissen vermittelt haben.

Dank meiner Weiterbildung zur Visagistin, kann ich meinen Friseur-Alltag etwas individueller gestalten. So arbeite ich öfters mit Fotografen zusammen oder bin für Haare und Maske bei Filmdreharbeiten verantwortlich. Neben den Theater, Musicals und Operetten Arbeiten, werde ich auch für private Anlässe wie z.B. für Make Up und Frisuren bei Hochzeiten gebucht.

Ich bin froh für diesen Abwechslungsreichen Beruf und habe auf diese Weise schon viele interessante Menschen kennen lernen dürfen.

Wenn ich nicht am Arbeiten bin, verbringe ich sehr viel Zeit in der Natur. Zusammen mit meinem Mann geniesse ich das Klettern, Bergsteigen, Biken, Skitouren, Langlaufen. Des öfteren schwinge ich noch das Tanzbein beim Rock‘n‘Roll tanzen. 

Samantha Pottmaier

Maske

ist beauty Artistin in Berlin. Sie hat eine solide Arbeitserfahrung in mehreren Medienbereichen mit einem internationalen Hintergrund. Sie arbeitet seit über zehn Jahren im kreativen Bereich und hat ihre Karriere als beauty artist in den letzten acht Jahren in Makeup für Modeschauen, Editorials, Werbefilme und Spielfilme gefestigt.